top of page
Suche
  • moeller49

Wenn die FDP die Meinungsfreiheit hasst ...

Heute morgen bin ich beim Lesen über diesen Beitrag des FDP-geführten Bundesjustiz-ministeriums gestolpert. Man will uns offenbar verbieten aufzuschreiben, was wir hassen.

Blöd für die FDP und ihre Ampel-Dilettantentruppe (Huch, wie hasserfüllt!) sind allerdings zwei Dinge:


Erstens: Hass ist solange von der Meinungsfreiheit gedeckt, wie er nicht gegen Strafrecht oder Rechte anderer verstößt. Das hatten die Väter des Grundgesetzes nämlich so festgelegt.


Zweitens: Ich hasse es, wenn mir jemand meine Meinungen verbieten will. Auch wenn ich meine, etwas oder jemanden zu hassen.


Und davon gibt es eine ganze Menge, z. B.


1. Rot-grüne-gelbe Doppelstandards; 2. Heucher, Opportunisten und Speichellecker; 3. Zwangsgebühren für politische Propaganda; 4. Meinungs- und Heizungsverbote; 5. Impfzwang und Ausgrenzung; 6. Kriegstreiberei und Unterwürfigkeit; 7. Verräter 8. Verfassungsbrecher, die mir z. B. meine Meinung verbieten wollen;

9. Arroganz, die zum Beispiel zur Einbildung führt, dass das "F" im Parteikürzel der FDP für "Freiheit" stehen würde.


Daher nochmal in aller Deutlichkeit, verehrte Feinde der Meinungsfreiheit in der FDP und sonstwo: Niemals werde ich mir verbieten lassen, aufzuschreiben, was und wen ich hasse!

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wehrpflicht, nein danke!

Angesichts des Ukrainekriegs wird die Wiedereinführung der Wehrpflicht heiß diskutiert. Persönlich sehe ich die Wiedereinführung der Wehrpflicht kritisch. Die Gründe dafür habe ich im folgenden Beitra

Comentários


bottom of page