Suche
  • Stefan Möller

Wenn der MDR zur Gegendarstellung gezwungen werden muss ...

... dann könnte es daran liegen, dass den Entscheidern der Staatsfunkanstalt die Fakten nicht so recht in den Kram passen. Das war offensichtlich auch der Fall, als ich anlässlich der Fake-News, die Bodo Ramelow im Sommerinterview über mich verbreitete ( vgl. hier: https://www.moellermachts.info/post/die-alternativen-realit%C3%A4ten-des-bodo-ramelow-im-sommerinterview-des-mdr), den MDR um Gegendarstellung bat. Mit Hilfe meines Stadtrats- und Rechtsanwaltskollegen, dem Erfurter Medienrechtler Sascha Schlösser, musste der MDR erst gerichtlich in die Knie gezwungen werden.


Das Urteil liegt nun vor, mein Kollege bereitet dessen Vollstreckung vor. Warum der angeblich "neutrale" Sender das Interesse hatte, Ramelows Falschbehauptungen keine Korrektur gegenüberzustellen, kann sich jeder selber denken. Hier der gemeinsame Videokommentar zum Vorgang mit Rechtsanwalt Sascha Schlösser und mir: